Bauarbeiten erfolgreich abgeschlossen: Südbahn am Frankfurter Flughafen ab 30. April wieder in Betrieb

Am Flughafen Frankfurt geht die südliche Start- und Landebahn (07R/25L) im Laufe des 30. April wieder in Betrieb. Die Fraport AG sperrte die Runway für rund drei Wochen und führte in dieser Zeit notwendige Instandsetzungsarbeiten durch. Mit der Wiederinbetriebnahme stehen sowohl die Start- und Landebahn Center (07C/25C), als auch die Südbahn wieder uneingeschränkt für den Flugbetrieb zur Verfügung. Zusätzlich zur Landebahn Nordwest (25R/07L) wird ab dem 30. April aufgrund des derzeit geringen Verkehrsaufkommens auch die Startbahn 18 West vorrübergehend nicht für den Flugverkehr genutzt.

Was sonst meist in Nachtarbeit geschieht, verlief auf der Südbahn in dreiwöchiger Arbeit am Tag. Eine Fläche so groß wie 27 Fußballfelder – rund 192.000 Quadratmeter – erhielt eine neue Asphaltbinder- und Deckschicht. Damit ist die Südbahn, über die normalerweise rund 130.000 Flugzeuge im Jahr rollen, gerüstet, sobald der in Folge der Corona-Krise reduzierte Flugverkehr wieder anläuft.

Weiterführende Informationen zu den Bauarbeiten finden Sie hier.

Pressekontakt

Christian Engel

Sprecher Infrastruktur und Terminal 3

c.engel2@fraport.de +49 69 690-30713
Bildmaterial in druckfähiger Qualität steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung