Bauprojekte Investitionen in die Zukunft

Wir wollen den Ansprüchen unserer Kundinnen und Kunden gerecht werden. Deshalb bauen und modernisieren wir kontinuierlich. 

Unsere Infrastruktur schafft die Basis für Aktivitäten

Unsere Fluggäste und alle Besucherinnen und Besucher sollen den Flughafen sicher und bequem nutzen können.

Bis 2026 wird Fraport jährlich circa 485 Millionen Euro in die Infrastruktur des Flughafens Frankfurt investieren: Seine Gebäude, Start-, Lande- und Rollbahnen sowie die technischen Anlagen sind das Fundament des größten Drehkreuzes in Deutschlands. Bauprojekte, Sanierungs- und Umbaumaßnahmen leisten einen wichtigen Beitrag zu unserem Versprechen der „Guten Reise“. Sie sorgen dafür, dass unsere Fluggäste und Besuchende den Flughafen sicher und auf komfortable Weise nutzen können. Deshalb bauen und modernisieren wir kontinuierlich, um den Ansprüchen unserer Kundinnen und Kunden gerecht zu werden.

Bei uns arbeiten Expertinnen und Experten aus verschiedenen Disziplinen vertrauensvoll zusammen, um die anspruchsvollen Großprojekte erfolgreich abzuwickeln.

Nachtarbeiten auf dem Frankfurter Flughafen

 

Begutachtung einer Baustelle

Baustelle *** Local Caption *** Sven Müller Ingo Kuhnke

Luftaufnahmen vom Bau an Terminal 3

Baustelle Terminal 3

Terminal 1: Besucherterrasse mit Aussicht auf das Flughafenvorfeld

 

Airport City

 

Deckschicht-Arbeiten auf dem Vorfeld des Flughafens

 

Gateway Gardens aus der Luft

Gateway Gardens

Die Kollegen vom Zentralen Infrastruktur-Management (ZIM) auf dem Vorfeld

 

Vielseitige Bauprojekte

Bauprojekte, Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen, Instandhaltung: Wir arbeiten jährlich an rund 300 Projekten.

Unsere Projekte sind so vielseitig wie unsere Fluggäste und Besuchenden. Sie reichen von Hoch- oder Tiefbau, Ingenieurbau über Modernisierungsmaßnahmen bis zum Bau von Verkehrswegen oder Tunneln.

Aus den Projekten ergibt sich eine breite Palette an Anforderungen, Aufgaben und Herausforderungen. Deswegen arbeiten wir mit Spezialistinnen und Spezialisten aus verschiedensten Disziplinen zusammen, wie Architektur, Ingenieurwesen, Fachplanung und Facility Management.

Terminal 1: Besucherterrasse mit Aussicht auf das Flughafenvorfeld

 

Für mehr Nachhaltigkeit und smarte Automatisierungen: Wir bauen um.

Terminal 1 ging 1972 in Betrieb und wurde in den folgenden Jahrzehnten ständig erweitert und nachgerüstet. Um es an die heutigen Vorschriften, den gestalterischen Zeitgeist und die Kundenerwartungen anzupassen, führen wir kontinuierlich substanzielle Modernisierungsmaßnahmen durch. Wir legen dabei auch Wert darauf, energetisch zu optimieren und smart zu automatisieren.

Bei der Größe des Objekts kann man von einem kontinuierlichen Modernisierungsprogramm sprechen. Angesichts des technischen Fortschritts und des sich ändernden Reiseverhaltens erfordert es dauerhaft gleichbleibende Investitionen.

Laufende Projekte in den Gewerken sind beispielsweise:

  • baulicher Brandschutz
  • Austausch von Aufzugsanlagen und Fahrtreppen
  • Modernisierung der Technikzentralen
Terminal 1: Gebäude 201

 

Im Terminal 1 wird in zwei Schritten ein ganzes Gebäude saniert. 

Das Gebäude 201 wird saniert. Es besteht aus sieben Ober- und zwei Untergeschossen. Nachdem die Leistungsphase 3 im Mai 2017 freigegeben wurde , starteten die Leistungsphasen 4 und 5 für alle Gewerke. Dazu kommen Dachsanierung, die Sanierung der sanitären Anlagen und die Beleuchtung der Fassade.  Die Baustellenlogistik für das Projekt ist eine besondere Herausforderung. Der Bauantrag wurde im 2. Quartal 2018 eingereicht, der Baubeginn startete im 4. Quartal 2019. Die Ausführung teilt sich in zwei Bauabschnitte auf.

Die Baustellenlogistik für das Projekt ist eine besondere Herausforderung. Der Bauantrag wurde im 2. Quartal 2018 eingereicht, der Baubeginn startete im 4. Quartal 2019. Die Ausführung teilt sich in zwei Bauabschnitte auf.

Meilensteine
2018 Einreichung Bauantrag 
2019 Ausschreibung der Ausführung (zum Beispiel: Fassade, TGA, Metallbau, Trockenbau) 
2021 Inbetriebnahme 1. Bauabschnitt
2023 Inbetriebnahme 2. Bauabschnitt 

Laufende Projekte in den Gewerken sind beispielsweise:

  • Fassade, Metallbau, Trockenbau
  • Schlosserarbeiten
  • Schreinerarbeiten
  • Estrich, Bodenbelagsarbeiten
  • Küchentechnik
  • Lüftungstechnik
  • Heizung/Kälte, Sanitär
  • Feuerlöschanlagen
  • Starkstrom, Gebäudeautomation
  • Gebäudefunkversorgung
  • Brandmeldeanlagen
  • elektroakustische Anlagen
  • Übertragungsnetze
  • Einbruchmeldeanlagen
  • Zugangskontrollsysteme
  • Videoanlagen
  • Fördertechnik

Der Flughafen ist immer in Bewegung. Wir schaffen die nötigen Verbindungen.

Die Station F des Personen-Transport-System (PTS), Gebäude 211, wird als Start-und Zielbahnhof errichtet, um Terminal 3 zu verbinden. Zusätzlich zur Station werden Verbindungsbauwerke zum Fernbahnhof, zu Terminal 1/Halle B und zum Sheraton-Hotel ergänzt. Ein neuer Busbahnhof entsteht unterhalb der Station auf der Vorfahrtsebene E01. Die Sheraton-Brücke Ost wird als erste Maßnahme für den Neubau rückgebaut. Zudem werden die Retailflächen im Untergeschoss EU1 im östlichen Bereich der Airport City Mall, Gebäude 212, neu geordnet.

Die Gesamtinbetriebnahme der PTS-Station F ist für Frühjahr 2023 vorgesehen.

Meilensteine  
2018 Baubeginn erster Baumaßnahmen
2020 Baubeginn oberirdischer Maßnahmen
4. Quartal 2022 / 1. Quartal 2023 Probebetrieb

Zahlreiche Projekte verbessern die Infrastruktur und sorgen für noch mehr Sicherheit.

Um das Terminal 2 zu modernisieren, hat Fraport zahlreiche Projekte aufgelegt, die die Infrastruktur anpassen und dazu beitragen, den Flughafen brand- und sicherheitstechnisch zu modernisieren.

Im Rahmen des Gesamtprojektes „PTS-Anbindung T3“ baut Fraport die bestehende Personen-Transport-System-Station um (PTS-Station) und erweitert sie. Das Projekt befindet sich aktuell in der Planungsphase. Außerdem modernisiert Fraport die diebestehende Check-in-Halle inklusive der Ein- und Ausgänge und wertet sie auf. 

Laufende Projekte in den Gewerken sind beispielsweise:

  • Gewerke der technischen Gebäudeausstattung
  • Innenausbau
  • Fassadenarbeiten
  • Hallenbeleuchtung des gesamten Terminals 2
Terminal 2: SkyLine

 

Eine Infrastruktur, die den ganzen Flughafen vernetzt.

Um die vorhandene Infrastruktur im Norden des Flughafens mit dem neuen Terminal 3 im Süden zu verbinden, erweitert Fraport die Personen-Transport-System-Station um (PTS-Station) im Terminal 2. Dafür wird es künftig fünf Bahnsteige in der Ebene 4 sowie neue Fahrtreppen, fußläufige Treppen und Aufzüge geben.

Meilensteine
2019 Ausschreibung ausführende Gewerke
Anfang 2020 Baubeginn
Ende 2022 Baufertigstellung
Mitte 2023 Inbetriebnahme  

Laufende Projekte in den Gewerken sind beispielsweise: 

  • Rohbauarbeiten
  • Fassadenarbeiten
  • Innenausbauarbeiten
  • TGA-Gewerke
  • Fördertechnik    
Airport City

 

Den Anforderungen des Marktes entsprechen.

Laut Planfeststellungsbeschluss wird Fraport sukzessive die Vorfelder erweitern und das General Aviation Terminal (GAT) auf einer neuen Fläche im Südwesten des Flughafens realisieren.

Im Bestand wird die vorhandene Infrastruktur an den gesetzlichen Rahmenbedingungen – zum Beispiel EASA  – angepasst. Entsprechend den Anforderungen des Marktes und den Funktionen – zum Beispiel Veränderung von Luftfahrzeugmustern A380, 777 etc. –  kümmern wir uns auch hier um Anpassung sowie darum, Positionen zu erneuern.

Laufende Projekte in den Gewerben sind beispielsweise:

  • Tiefbau
  •  Ingenieurbau
  • 400-Hertz-Stromversorgung
  • Befeuerung
  • Beleuchtung, Beschilderung
  • Fernwirktechnik
Nachtbaustelle auf dem Frankfurter Flughafen

 

Fraport erneuert die Rollbahnen im laufenden Betrieb.

Die Rollbahnen (taxyway – TWY) werden intensiv genutzt und müssen im laufenden Betrieb erneuert werden. Zusätzlich müssen neue Schacht- und Kabeltrassen implementiert und teilweise die alte Halogen-Befeuerung durch LED-Technik ersetzt werden.

Die Fläche, die Fraport 2018/2019 erneuert hat, betrug insgesamt rund 420.000 Quadratmeter. Gemäß dem erteilten Planfeststellungsbeschluss wurde das Rollbahnsystem sukzessive erweitert. So wurde 2018 der Rollweg M34 realisiert und mit dem Lückenschluss der Rollbahn R begonnen. Die Fläche dieser beiden Projekte umfasst rund 39.000 Quadratmeter. 

Laufende Projekte in den Gewerken sind beispielsweise:

  • Tiefbau
  • Ingenieurbau
  • Befeuerung
  • Beleuchtung, Beschilderung
  • Fernwirktechnik
Lärmschutzwand

 

Fraport erneuert die zwischen 1970 und 1984 erbaute Lärmschutzwand.

Zwischen 1970 und 1984 wurde die Lärmschutzwand entlang des Airportrings errichtet. Nun wird sie auf einer Länge von mehr als 2.600 Metern mit Stahlträgern und eingeschobenen Lärmschutz-Elementen aus Aluminium erneuert. Die Wandhöhe beträgt im Bereich des Werftvorfeldes der Lufthansa 8 Meter, am westlichen Bauende entsprechend dem heutigen Bestand, 15 Meter und zwischen diesen beiden Abschnitten rund 4 Meter. Die Bauanträge wurden bis Ende 2018 eingereicht. Die Fertigstellung ist für 2021 geplant.

Meilensteine
2018 Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung
2019 Ausschreibung Bauausführung und Baubeginn
2021 Fertigstellung

Laufende Projekte in den Gewerken sind beispielsweise:

  • Abbruch und Neubau der Lärmschutzwand
  • Sicherung
  • Umverlegung Ver- und Entsorgungsleitungen
  • Verkehrslenkung
  • Verkehrssicherung auf dem Airportring
Hochbauzone Cargo City Süd

 

Fraport entwickelt Flächen und Gebäude in der Nähe des Flughafens.

Wer von der Nähe zum Flughafen profitieren möchte, für den entwickelt unser Handels- und Vermietungsmanagement Flächen und Gebäude im südlichen Areal des Frankfurter Flughafens. Die Entwicklung der CargoCity Süd ist für die ersten drei Lose bereits angeschoben. Unter diesen Losen sind Teile einer Gesamtleistung zu verstehen. Diese Gesamtleistung wird aufgeteilt, um auch mittelständische Interessen bei der Vergabe öffentlicher Aufträge zu berücksichtigen. Um weitere Gebiete zu erschließen und das Projekt zu entwickeln, sind derzeit 50 Millionen Euro vorgesehen.

Meilensteine
2019 Baubeginn der Luftfrachthalle
16.000 Quadratmeter Luftfrachthalle
22.600 Quadratmeter Büro- und Sozialfläche 
2020 Fertigstellung und Übergabe 
Parkhaus Gateway Gardens

 

Der Parkplatzbedarf in Gateway Gardens steigt. Fraport schafft Abhilfe.

Das Quartier Gateway Gardens wird zunehmend bebaut. Allerdings ist im Bebauungsplan nur wenig Parkflächevorgesehen. Also steigt der Parkplatzbedarf. Zudem erhöht der S-Bahn-Anschluss, der das Areal attraktiver macht, die Nachfrage. Sowohl Pendelnde als auch Veranstaltungs-/Freizeitparkende (unter anderem an der Commerzbank Arena oder der Messe) gelten als potenzielle Kundinnen und Kunden des erweiterten Parkraumangebots. 

Meilensteine
2019 Funktionale Ausschreibung
2021 Bauabschluss und Inbetriebnahme

Laufende Projekte in den Gewerken sind beispielsweise:

  • EPA-Zertifikat in Gold
  • Green Parking
  • E-Mobility
  • automatisierter Parkprozess 

Fraport braucht Partner: Bauen Sie mit!

Fraport als öffentlicher Auftraggeber fördert den Wettbewerb und den Mittelstand.

Fraport ist ein kompetenter und zuverlässiger Auftraggeber in der weltweiten Bauwirtschaft. Die Palette der Bauprojekte ist vielseitig, sowohl in der Tiefe als auch in der Breite der Anforderungen. Sie sind ein wichtiger Beitrag zu unserem Versprechen, für eine „Gute Reise“ zu sorgen. Wir realisieren sowohl große als auch innovative Projekte mit Renommé.

Job-Motor für die Region

Die Dienstleister und Lieferanten von Fraport arbeiten für einen der größten Job-Motoren in der Region. Als Flughafenbetreiber ist Fraport ein öffentlicher Auftraggeber mit Sonderrechten im Bereich Verkehr. Somit unterliegt der Konzern der Sektorenverordnung (SektVO) gemäß § 100 Abs. 1 GWB bei allen Vergaben, die oberhalb der aktuellen Schwellenwerte liegen. 

Wir fördern den Wettbewerb und den Mittelstand und es ist für uns selbstverständlich, auch unterhalb der Schwellenwerte jegliche Regularien einzuhalten, die ein faires Ausschreibungsverfahren für alle Beteiligten sicherstellen.

Alle Ausschreibungen mit Teilnahmewettbewerb werden in folgenden Datenbanken veröffentlicht:

Hessische Ausschreibungsdatenbank

B_I Medien

Sub-Report

Europaweite Ausschreibungen werden zusätzlich im Amtsblatt und im SIMAP veröffentlicht

Ihre Ansprechpartner rund um den Baubetrieb

Dr. Ulrich Kipper

Servicebereichsleiter Zentrales Infrastrukturmanagement

u.kipper@fraport.de

Fraport AG ZIM 60547 Frankfurt

Thorsten Korff

Bereichsleiter Kaufmännische Steuerung Infrastruktur

t.korff@fraport.de

Fraport AG ZIM-K 60547 Frankfurt

Dr. Udo Peter Banck

Bereichsleiter Assetmanagement Infrastruktur

u.banck@fraport.de

Fraport AG ZIM-I 60547 Frankfurt

Davor Dronjic

Leiter Assetmanagement Zentrale Infrastruktur

d.dronjic@fraport.de

Fraport AG ZIM-IZ 60547 Frankfurt

Klaus Dieter Götz

Leiter Assetmanagement Sonstige Infrastruktur

k.goetz@fraport.de

Fraport AG ZIM-IP 60547 Frankfurt

Ingo Kuhnke

Leiter Bauprojektmanagement Service & Verwaltungsgebäude

i.kuhnke@fraport.de

Fraport AG ZIM-IV 60547 Frankfurt

Sylvia Schlömer

Leiterin Assetmanagement Flugbetriebsflächen

s.schloemer@fraport.de

Fraport AG ZIM-IF 60547 Frankfurt

Dr. Sabine Unger

Leiterin Assetmanagement Service- & Verwaltungsgebäude

s.unger@fraport.de

Fraport AG ZIM-IS 60547 Frankfurt

Georg Rüther

Bereichsleiter Assetmanagement Terminal

g.ruether@fraport.de

Fraport AG ZIM-T 60547 Frankfurt

Beate Bendel

Leiterin Bauprojektmanagement Terminal 1B

b.bendel@fraport.de

Fraport AG ZIM-TR 60547 Frankfurt

Saskia Hollborn

Leiterin Bestandsmanagement Terminal

s.hollborn@fraport.de

Fraport AG ZIM-TB 60547 Frankfurt

Christiane Schmitt

Leiterin Bauprojektmanagement Terminal 1

c.schmitt01@fraport.de

Fraport AG ZIM-TI 60547 Frankfurt

Jürgen Pfaff

Leiter Planen, Hochbau, TGA

j.pfaff@fraport.de

Fraport AG ZIM-TP 60547 Frankfurt

Thomas Steckel

Zentralbereichsleiter Zentraler Einkauf und Bauvergabe

t.steckel@fraport.de

Fraport AG ZEB 60547 Frankfurt am Main Gebäude 700

Michael Speidel

Leiter Einkauf Bauvergabe

Vergabemanagement@fraport.de

Fraport AG ZEB-BV 60547 Frankfurt am Main Gebäude 700, Raum 2530

Noch mehr Fraport

Was als „Südwestdeutsche Luftverkehrs AG“ begann, ist heute ein weltweiter Dreh- und Angelpunkt der Luftfahrt.

Immobilien , Terminal 3 , Betrieb , 2019 , Investoren , Presse , Bauvorhaben

Grundstein für Terminal 3 gelegt

Die Fraport AG hat heute am Flughafen Frankfurt den Grundstein für das Terminal 3 gelegt – eines der größten privatfinanzierten Infrastrukturprojekte Europas. Zahlreiche Gäste und Bauarbeiter nahmen an der Zeremonie teil, die den Start des Hochbaus symbolisiert. Als Erinnerung an diesen Meilenstein haben Teilnehmer eine Zeitkapsel befüllt und eingemauert. Daran beteiligten sich unter anderem Dr. Thomas Schäfer, der hessische Staatsminister für Finanzen, der Architekt Prof. Christoph Mäckler, Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG, und der Aufsichtsratsvorsitzende der Fraport AG, Karlheinz Weimar.

Lesen

Presse , Terminal 3 , 2020 , Bauvorhaben , Pressearchiv

Fraport arbeitet mit Hochdruck an Abtransport von PFC-belastetem Erdaushub

PFC-belasteter Terminal 3-Aushub soll direkt auf Deponien / Ausschreibungsphase beendet / Erste Vergaben erfolgt / Ziel: Abtransport des gesamten überschüssigen Materials in 2020

Lesen

Presse , Terminal 3 , 2020 , Bauvorhaben , Pressearchiv

Terminal 3-Baustelle: Abtransport von PFC-belastetem Erdaushub gestartet

Vergabeverfahren erfolgreich durchgeführt / Bereits 30.000 Kubikmeter abtransportiert / Ziel: Abschluss der Entsorgung bis Herbst 2020

Lesen

Presse , Terminal 3 , Bauvorhaben , 2018 , Pressearchiv

Fraport erhält Baugenehmigung für Flugsteig G

Bauamt Frankfurt erteilt Baugenehmigung für zweiten Bauabschnitt von Terminal 3 / Lange Genehmigungsdauer führt zu Verzögerungen / Baubeginn jetzt im Frühjahr 2019 geplant

Lesen

Presse , Terminal 3 , Bauvorhaben , 2018 , Pressearchiv

Fraport begrüßt Entscheidung des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs

Klage des Kreises Groß-Gerau abgewiesen / Bauantragsgenehmigung zum ersten Bauabschnitt von Terminal 3 ist rechtmäßig / Keine Hürden mehr für Genehmigung des Bauantrags von Pier G

Lesen

Presse , Terminal 3 , Bauvorhaben , Pressearchiv , 2018

„Terminal 3 wird mit allen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar sein“

Neues Personen-Transport-System verbindet Terminal 3 mit Regional- und Fernbahnhof am Terminal 1 / Fraport investiert für Vorhaben mittleren dreistelligen Millionenbetrag / Verkehrsgutachten bestätigen Anbindungskonzept

Lesen

Presse , Terminal 3 , Bauvorhaben , 2018 , Pressearchiv

Erweiterung Anschlussstelle Zeppelinheim: Vorbereitende Arbeiten beginnen

Knapp 4,5 Hektar werden dauerhaft für Erweiterung benötigt / Waldstück Eigentum der Fraport AG / Kompensation bereits erfolgt

Lesen

Presse , Terminal 3 , Bauvorhaben , 2018 , Pressearchiv

Frankfurt Airport: Startschuss für Rohbau von Terminal 3

Die Vergabe der ersten Rohbaumaßname von Terminal 3 ist heute durch die Fraport Ausbau Süd GmbH, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Fraport AG, erfolgt. Den Zuschlag für die Errichtung von Pier H hat die Anton Schick GmbH + Co. KG erhalten, die bereits beim Neubau der Feuerwache 3 am Frankfurter Flughafen beteiligt ist. Der Baubeginn des neuen Piers H vom zukünftigen Terminal 3 ist für Januar 2019 geplant. Die Vergabe umfasst den Rohbau des Pier-Stegs mit dem integrierten Vorfeldkontrollturm. Geplante Rohbauzeit sind ca. 24 Monate. Danach schließen sich Fassadenarbeiten und die Technische Gebäudeausstattung an. „Die Vergabeentscheidung zu Pier H ist der Startschuss für den Rohbau von Terminal 3. Ab Januar 2019 wächst das neue Terminal nach umfangreichen Tiefbauarbeiten Schritt für Schritt in die Höhe“, sagt Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG.

Lesen

Presse , Terminal 3 , Bauvorhaben , 2018 , Pressearchiv

Frankfurt Airport: Kapazität des Stromnetzes deutlich erweitert

Im Südosten des Frankfurter Flughafens wird derzeit ein 78 Tonnen schwerer Trafo in einem neuen Umspannwerk installiert. Der Trafo hat eine Gesamtleistung von 22.500 kW. Nach der geplanten Inbetriebnahme 2019 leitet die Anlage den Strom vom regionalen Energieversorger Mainova in das Stromnetz des Frankfurter Flughafens.

Lesen

Terminal 3 , Presse , Bauvorhaben , Pressearchiv , 2018

Fraport vergibt Auftrag für neues Passagier-Transport-System zur Anbindung von Terminal 3

Bietergemeinschaft aus Siemens, Max Bögl und Keolis erhält Zuschlag für Systemlieferung / Neues Transportsystem verbindet ab 2023 Terminal 1 und 2 mit Terminal 3 / Fahrzeit etwa acht Minuten für 5,6 Kilometer Streckenlänge

Lesen

Terminal 3 , Region , 2020 , Presse , Umwelt , Bauvorhaben , Standort , Pressearchiv

Terminal 3-Baustelle: Abtransport von PFC-belastetem Erdaushub liegt im Zeitplan
Lesen

Immobilien , Services , Betrieb , 2019 , Investoren , Presse , Engagement , Management , Beteiligungen , Bauvorhaben

Grundsteinlegung für Luftfrachthalle von Swissport in der CargoCity Süd in Frankfurt

Die Fraport AG und die Swissport Cargo Services Deutschland GmbH haben heute den Grundstein für eine neue Frachtabfertigungshalle gelegt. Damit wurde am Flughafen Frankfurt ein weiterer Meilenstein für die zukünftige Entwicklung des Luftfrachtstandorts FRA gesetzt.

Lesen

Immobilien , 2019 , Presse , Management , Konzern , Statistik , International , Bauvorhaben , Services , Betrieb , Investoren , Engagement , Verantwortung , Beteiligungen

Fraport USA erhält Zuschlag für Centermanagement im Terminal B des Flughafens Newark

Fraport USA, die amerikanische Tochtergesellschaft des Fraport-Konzerns, hat von der Port Authority of New York and New Jersey (PANYNJ) den Zuschlag für das Centermanagement im Terminal B des Flughafens Newark Liberty International Airport erhalten.

Lesen

Betrieb , Partner , Sicherheit , 2019 , Investoren , Presse , Konzern , Statistik , Beteiligungen , Bauvorhaben , Karriere

Fraport feiert Richtfest für neue Feuer- und Rettungswache

Im nächsten Jahr soll die neue Feuer- und Rettungswache 1 im Süden des Flughafens Frankfurt in Betrieb gehen. Jetzt feiert die Fraport AG den fertigen Rohbau. Auf rund 22.000 Quadratmetern findet eine der größten Flughafenfeuerwehren Europas künftig beste Arbeitsbedingungen.

Lesen

Immobilien , Services , Betrieb , 2019 , Presse , Konzern , Besucher , Bauvorhaben , Standort

Flughafen Frankfurt: Sieben neue Luftsicherheitskontrollspuren für Passagiere gehen in Anbauhalle in Betrieb

Nach nur sechsmonatiger Bauzeit nehmen Bundespolizei und Fraport AG am Flughafen Frankfurt sieben neue Luftsicherheitskontrollstellen in Betrieb. Sie sind in einer eigens dafür errichteten Anbauhalle am Flugsteig A installiert.

Lesen

Services , Betrieb , 2019 , Investoren , Presse , Engagement , Umwelt , Besucher , Nachhaltigkeit , Bauvorhaben , Anwohner

Mobilität der Zukunft: Fraport und Volocopter entwickeln Flughafeninfrastruktur und Passagierprozesse für Flugtaxis

Die Fraport AG und die Volocopter GmbH rüsten für die Zukunft. Gemeinsam entwickeln die Unternehmen Konzepte für die Bodeninfrastruktur und den Betrieb von Flugtaxis an Flughäfen.

Lesen